Freitag, 19. April 2019

Letzte Einsätze

17.04.2019 um 23:25 Uhr
Gemeldet wurde Feuetschein im Bereich der Fulda. Die Ursache ...
Körle Wiesenweg
04.03.2019 um 10:10 Uhr
Nach Sturm , abgebrochener Baum hing über Wasserlauf und ...
Körle, Nürnberger Str.
23.02.2019 um 00:37 Uhr
Schreinerei im Vollbrand
Guxhagen, Oberhof

Gemeinsame JHV der Körler Wehren für das Jahr 2012

Am Freitag den 08. März 2013 fand die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Körle statt. Hierbei stellte Gemeindebrandinspektor Jens Schenkluhn seinen Jahresbericht vor. 14 Mal mussten die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Körle im Jahr 2012 ausrücken. Die Feuerwehrleute mussten achtmal Hilfe leisten und zu zwei kleineren Brandeinsätzen sowie drei Brandsicherheitsdiensten und einem Fehleinsatz ausrücken. Schenkluhn berichtete, dass im vergangenen Jahr 3148 Stunden im Ausbildungs- und Übungsbetrieb geleistet worden sind. Unter anderem zählen dazu Atemschutz-Übungen bei der Berufsfeuerwehr Kassel, zwei Übungen im Rahmen der Brandschutzerziehung sowie Leistungsübungen der Feuerwehr Wagenfurth und 48 Lehrgangs- und Seminarteilnahmen.

Jens Schenkluhn freute sich über den guten Ausbildungsstand in allen Ortsteilen und nutzte die Chance für die Ausbildung auf Kreis- und Landesebene zu werben.

Zu insgesamt vier Sitzungen hat sich im vergangenen Jahr der Arbeitskreis Brandschutzerziehung getroffen. Je zwei Tage Brandschutzerziehung fanden in der Kita Pfiffikus und der Grundschule Körle statt. Die jeweils abschließenden Alarmübungen wurden ebenso vom Arbeitskreis durchgeführt. 

Die Feuerwehren der Gemeinde Körle zählen derzeit 77 Mitglieder in den Einsatzabteilungen, 27 in den Jugendfeuerwehren, 22 in der Kindergruppe und 30 in der Alters- und Ehrenabteilung. 

Das vor drei Jahren beschlossene Fahrzeugkonzept ist fortgeschrieben worden, daraus ergibt sich ein Einsatzleitwagen für Körle, der im Mai 2012 bereits in Dienst gestellt wurde. Ein Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser, dessen Ausschreibung läuft, sowie zusätzlich ein Mannschaftstransportfahrzeug für Empfershausen, welches noch beschafft werden soll.

Weiterhin fand auf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung die Wahl des Gemeindebrandinspektors und dessen Stellvertreters statt, hier wurde Jens Schenkluhn einstimmig im Amt bestätigt, Andreas Jacob wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.

 DSC07330

Gemeindebrandinspektor Jens Schenkluhn beförderte Claudia Leifert zur Feuerwehrfrau und Pierre Petrie zum Feuerwehrmann. Das Silberne Brandschutzehrenzeichen am Bande für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielt Sergij Drießen. Wilhelm Schild und Dieter Zimmermann wurden für über 40 Jahre aktiven Dienst geehrt und erhielten eine Anerkennungsprämie. Matthias Kurreik und Jens Schenkluhn wurden für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet.

Drucken