Letzte Einsätze

22.08.2018  Hilfeleistung  in Körle, Nürnberger Str  
13.08.2018  Hilfeleistung  in Körle, Nürnberger Straße  
09.08.2018  Hilfeleistung  in Körle, Windkraftanlage  

Bericht der Mitglieder- und Jahreshauptversammlung 2012

Drucken
Erstellt am Sonntag, 24. März 2013 Zuletzt aktualisiert am Freitag, 24. Mai 2013 Geschrieben von Karl Goller

Am Freitag, den 08.02.2013 hielt die Freiw. Feuerwehr Körle ihre Jahreshauptversammlung 2012 in der Gaststätte „Zur Krone“ ab. Neben zahlreichen Mitgliedern der Einsatzabteilung sowie des Feuerwehrvereines begrüßte der Vorsitzende Dieter Zimmermann die Ehrengäste Bürgermeister Mario Gerhold, Kreisbrandmeister Frank Jacob, Gemeindebrandinspektor Jens Schenkluhn, die WF. Wagenfurth und Empfershausen, Andreas Jacob und Lothar Walter, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Heinz Bossmann, den Ehrengemeindebrandinspektor Wilhelm Schild und das Ehrenmitglied Heinrich Rohleder, der noch alle guten Wünsche zum 81ten Geburtstag entgegen nahm. Von der Presse HNA war FW-Kam. Helmut Wenderoth, Melgershausen, erschienen. Weiter begrüßt wurden auch die Abordnungen des DRK Körle-Guxhagen Michael Oetzel und Michael Greiner, die in Personalunion auch Vertreter der politischen Parteien SPD und CDU sind. Die Kameradinnen und Kameraden der Partnerfeuerwehr Floh-Seligenthal hatten erstmals hohen Besuch mitgebracht:  den Kreisbrandmeister des Landkreises Schalkalden-Meiningen Mathias Kind, den Vorsitzenden des KFV Schmalkalden-Meiningen Andreas Clemen, den Ortsbrandmeister der Feuerwehren der Gemeinde Floh-Seligenthal Dietmar Werner, Gemeindejugendfeuerwehrwart Michael Eck und  den Vereinsvorsitzenden FW Floh Mathias Rosenbusch.

 

Dieter Zimmermann deutete an, dass er nach über 40 Jahren Wehrführer-, Katastrophenschutz-, Vorstands-und Feuerwehrausschußstätigkeit bei der Wahl für irgendwelche Ämter nicht mehr zur Verfügung steht. Er schlug Kameraden Jörg Schmoll als Versammlungsleiter sowie zum neuen Vorsitzenden des Feuerwehrvereines vor.

Zur Totenehrung gedachte die Versammlung der verstorbenen Kameraden, besonders unserem Ehrenmitglied Martin Eck aus der Partner-FW  Floh, der in der Adventszeit 2012 verstorben war.

Wehrführer Mirco Hofmann berichtete vom Ausbildungsstand der 32 Aktiven, die im OT Körle für den Brandschutz, Technische Hilfeleistung und Allgemeine Hilfe Tag und Nacht ehrenamtlich zur Verfügung stehen. Sie gliedern sich in 6 FW-Frauen und 26 FW-Männer. In 2012 konnten 5 neue Mitglieder in die Einsatzabteilung aufgenommen werden: Selina Sperling, Christopher Höhmann und Andreas Kuntz. Aus der Jugendfeuerwehr wechselten Sandra Knauf und Pierre Petri in die Einsatzabteilung. Brandmeister Mirco Hofmann berichtete von 2 Brandeinsätzen. Schornsteinbrand im OT Lobenhausen, sowie einem Stoppelfeldbrand an der B 83 in Richtung Guxhagen. Weitere 8 Hilfeleistungen waren Türöffnung bei akuter Gefahr in Körle, 2 x Wasserrohrbruch, 2 x Ölspur in Körle Ortslage, 2 x Bäume auf der Gemeindestraße Körle-Empfershausen, Hochwasser nach Unwetter in Empfershausen sowie Tierrettung eines Hundes aus einem Kanal. Es wurden 3 Alarmübungen und Brandsicherheitsdienst in der Berglandhalle zur Sparkassen-Gala  sowie Körler Kirmes ausgerichtet. Bei der Brandschutzerziehung in bewährter Form in der Kindertagesstätte Pfiffikus und der Grundschule Körle hatten alle Beteiligten viel Spaß. Die Aus-und Weiterbildungen in den Übungsabenden -alle 14 Tage Montags- konnten zu den verschiedensten Themen sicher gestellt werden. Besucht wurden folgende Lehrgänge auf Kreisebene und der Landesfeuerwehrschule in Kassel: Truppmannausbildung oder Grundlehrgang 5x, Maschinistenlehrgang 2x, Fortbildungsseminar für Atemschutzgeräteträger 2x, Atemschutzgeräteträgerlehrgang 1+2  =   3x, Brandschutzerziehung für die Löschkits  1x, Jugendarbeit in der Feuerwehr 1x, Gruppenführerlehrgang 3x, Zugführerlehrgang 1x und Fortbildung für Führungskräfte 1x.

Eine Gruppe der Körler Einsatzabteilung nahm auch wieder am Kreisentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübungen in Ziegenhain teil. Es wurde die Leistungsstufe Gold erreicht . Man gewann auch einen Geldpreis von 125,-- €. Dazu gehörend  erreichten 5 Mitglieder das Leistungsabzeichen in Bronze.  2x wurde das Leistungsabzeichen in Gold vergeben.

k-DSC07283

Auch waren wieder Körler Feuerwehrleute beim Kreisfeuerwehrverband Schmalkalden-Meiningen zu Gast. In der Gemeinde Viernau (Südthüringen) nahm man an der dort stattgefundenen Orientierungsfahrt teil. Man folgte hier der jährlichen Einladung unserer Partnerfeuerwehr Floh. Insgesamt wurden im Berichtszeitraum für Schulungen und Übungen 1.430 Std. getätigt. Die Gerätewarte Axel Heinzeroth und Sebastian Goller sorgten durch Wartung für die Einsatzbereitschaft der Geräte und Fahrzeuge. Hierbei leisteten sie nochmals 180 Std. ehrenamtliche Tätigkeit.

Am  26. 05.2012 war es endlich soweit. Der neue Einsatzleitwagen wurde in einer Feierstunde anlässlich des Dorffestes seiner offiziellen Bestimmung übergeben und in Dienst gestellt. Weiter gab es noch eine neue Motorkettensäge, die von Oberbrandmeister Karl Goller als Spende zur Verfügung gestellt wurde. Sebastian Goller hatte einen entsprechenden Kasten für das Zubehör gebaut, damit die Gerätschaften im Fahrzeug verlastet werden können. Auch gab es eine Ersatzbeschaffung:   Die über 20 Jahre alte dreiteilige Schiebeleiter musste wegen eines Defektes durch eine neue ersetzt werden. Wohl die größte Aktion war der Einzug des Digitalfunks in der Feuerwehr Körle. Damit erhielt Körle als eine der ersten hessischen Feuerwehren die  neuen Sprechfunkgeräte. Es ist jetzt eine große Herausforderung, sich mit diesen Geräten vertraut zu machen.

Im Bericht des Vereinsvorsitzenden referierte Ralf Hofmeister über das Dorffest, dass am Samstag, den 26. Mai rund um das Gerätehaus abgehalten wurde. Der Wettergott meinte es besonders gut und die Gaste aus nah und fern konnten ein paar vergnügte Stunden bei Kaffee und Kuchen, Steak und Bratwurst und kühlen Getränken auf dem neuen Multifunktionsplatz verbringen. Vorausgegangen war eine Alarmübung der Einsatzabteilung. Auf der Höhe des Gasthauses „Zur Krone“ war ein PKW-Kleinwagen mit einem Traktorengespann zusammen gestoßen. Eine verletzte Person im Fahrzeug musste befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Den ganzen Nachmittag war reges Leben um unser Gerätehaus zu beobachten. Die kleinen Mitglieder der  Gemeinde wurden mit zahlreichen Spielen, wie etwa die von Mirco Hofmann gebaute Mohrenkopfschussmaschine, bei guter Laune gehalten. Dabei stand auch das Besichtigen der Löschfahrzeuge ganz  im Vordergrund. Am späten Nachmittag spielte der Musikzug Körle auf und lud zum Platzkonzert im Freien ein. Den Tag haben wir dann mit Hilfe des „DJ“ bis weit nach Mitternacht bei dem einen oder anderen Getränk ausklingen lassen. Es war ein voller Erfolg. Kamerad Hofmeister bedankte sich bei der großen Schar der interessierten Körler Bürger, den FW-Frauen für das reichhaltige Kuchenbuffet, so wie allen Kameraden, die vor, während und beim Abbau helfend zur Verfügung standen. Besonders freute es uns auch, dass  unsere Freunde aus Floh-Seligenthal und einige Abordnungen der Nachbarwehren den Weg nach Körle gefunden hatten.

Wilhelm Schild berichtete als Sprecher der Alters-und Ehrenabteilung, dass 21  Kameraden über 60 Jahre aus Körle und den Ortsteilen, etliche Veranstaltungen  besucht hatten. Es wurde das Malsfelder Brauereimuseum besichtigt und beim Dorffest tatkräftig zugepackt. Der Grillmachmittag am Gerätehaus mit Grillmeister Karsten Döring ist bereits gute Tradition. Auch nahm man am Seniorentreffen des Kreisfeuerwehrverbandes Melsungen in Spangenberg-Bergheim im Rahmen des dortigen Feuerwehrfestes teil. Ein kleiner Höhepunkt war es, als die gesamte Mannschaft mit Partnern am 24.08.2012 aufbrach, den Hessischen Rundfunk in Kassel-Wilhelmshöhe zu besichtigen. Hier nahmen die Senioren an einer Aufzeichnung der Fernsehsendung  „Dings vom Dach“  teil.  So konnten sie sich am Sonntagabend, den 25.11.2012 im Hessischen Fernsehen alle wiedersehen. Schon viele Jahre versammeln sich die FW-Senioren zum Abschluss des Jahres am „Schlachtebuffet“ im Gasthaus „Zur Krone“, welches aus den Händen von Brigitte und Team immer besonders lecker schmeckt.

Im Bericht der Jugendfeuerwehr sprach die Jugendwartin Bettina Drießen von z.Z.   6 Mädchen und 6 Jungen. Bei den wöchentlichen Zusammenkünften leisteten diese Jugendlichen pro Kopf rund 66 Stunden feuerwehrtechnischen Dienst und ca. 42 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Letztes Jahr sind allein 11 Tage für Freizeiten und Zeltlager zusammen gekommen. Das Jahr 2012 startete wie immer mit dem Einsammeln der verbrauchten Weihnachtsbäume, die in der Adventszeit an die Körler Bevölkerung angeboten wurden. Im Frühjahr hatten die Jugendlichen viel Spaß an der Orientierungsfahrt, die von den Jugendfeuerwehren des Kreises Schmalkalden-Meiningen organisiert wurde. Auf dem Kreiszeltlager des KFV Melsungen wurde beim Bundeswettbewerb ein guter 10ter Platz belegt, was ein Ansporn auf das kommende Jahr 2013 sein soll. Erstmals stand auch ein Gemeindezeltlager zusammen mit der JFW Empfershausen und den Freunden aus Floh auf dem Programm.  In der Gemarkung Empfershausen, Körle und Wagenfurth musste beim Geländespiel Feuerwehr- sowie Allgemeines Wissen unter Beweis gestellt werden.  Am 22. September 2012 wurde  die Leistungsspange zusammen mit den Jugendlichen aus Empfershausen in Grifte-Haldorf abgenommen, die alle  mit Bravour bestanden. Die Jugendwartin Drießen berichtete von einem arbeitsreichen, und erfolgreichem Jahr 2012.   Zwei Jugendfeuerwehrleute wechselten in die Einsatzabteilung Körle und weitere zwei Löschkits in die Reihen der Jugendfeuerwehr.   Aus Spendenaufkommen konnte ein Pavillon, sowie ein Kühlschrank für die nächsten Zeltlager angeschafft werden.

26 Löschkids, aufgeteilt in 6 Mädchen und 20 Jungen, betreut von Pierre Egenolf sind der ganz große Stolz der Körler FW. Im Alter von 5 bis 10 Jahren leisteten sie pro Kopf spielerisch 27 Stunden praktische und theoretische Arbeit rund um die Feuerwehr:  z.B.  Verhalten im Brandfall—Erste Hilfe  und Notruf—Spielen und Basteln—Was brennt, was nicht ?—Welche FW-Fahrzeuge gibt es in Körle ?—wo kommt unser Wasser her, dass aus dem Hahn sprudelt ?    Ein absoluter Höhepunkt war das“ Plätzchen backen“ in der Weihnachtsbäckerei bei Horst Schade.  Nochmals vielen Dank dafür.

Nun präsentierte Ralf Hofmeister per „Powerpoint“ den Kassenbericht. Voller Stolz erwähnte er nochmals, dass der Gemeinde Körle ein Scheck von 4.000,--€ für die Beschaffung eines neuen Leitfahrzeuges übergeben wurden. Er bedankte sich für viele eingegangene Spenden und versicherte, dass das  Geld sinnvoll investiert wird.  In 2012 haben  allerdings die Ausgaben die Einnahmen leicht überschritten. Dennoch kommt die sparsame Haushaltsführung unserer Gemeinde immer wieder zu gute. Vorausschauend soll ab 2013 ein Teil des Platzes hinter dem Gerätehaus  gepflastert werden, damit man sich nach getaner Arbeit, mal hinsetzen und ein wohl verdientes Getränk zu sich nehmen kann.

Drei Kassenprüfer hatten unsere Vereinskasse geprüft:   Helmut Hühne, Frank Stiawa und Ralf Proll. Hier konnte Ralf Proll dem Kassierer Hofmeister sowie dem gesamten Vereinsvorstand die Entlastung erteilen. Zu neuen Kassenprüfern wurden Selina Sperling und Herbert Gerhold gewählt und danach ein neuer Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2013 von den Mitgliedern genehmigt.

Es folgten die Wahlen eines Wahlleiters, des Vereinsvorstandes und des Feuerwehrausschusses. Zum Wahlleiter wurde einstimmig Jens Schenkluhn gewählt, der die einzelnen Vorschläge der zur Wahl stehenden Posten und Namen auf der Leinwand präsentierte.

 

Aus der Wahl für den Vereinsvorstand gingen hervor: 

Vereinsvorsitzender:      Jörg Schmoll
Stellv. Vereinsvorsitzender:            Ralf Proll
Kassenwart: Ralf Hofmeister
Stellv. Kassenwart:   Kai Dieling
Schriftwartin: Ines Zimmermann
Stellv. Schriftwart:   Karl Goller
Pressewart:   Karl Goller
Stellv. Pressewartin:   Ines Zimmermann
Beisitzer:   Jürgen Stöcker
Karsten Döring
Karl Goller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wahl des Feuerwehrausschusses:

Wehrführer:         Mirco Hofmann
Stellv. Wehrführer:   Ralf Heidemüller
Angehörige aus der Einsatzabteilung:           Katrin Egenolf
Tobias Gerhold
Mirco Hast
Alters-und Ehrenabteilung: Wilhelm Schild

 

Neben den gewählten Mitgliedern gehören dem Feuerwehrausschuss aktuell kraft Amtes an:

Jugendfeuerwehrwartin:                Bettina Drießen
Vertreter der Kindergruppe Löschkids:     Pierre Egenolf
Gerätewart: Sebastian Goller
Stellv. Gerätewart: Axel Heinzeroth
Atemschutzgerätewart Ralf Heidemüller

 

Nach den zahlreichen Grußworten konnte  Gemeindebrandinspektor Jens Schenkluhn Beförderungen vornehmen:

Ralf Heidemüller wurde zum Hauptlöschmeister, Mirko Hast zum Oberlöschmeister, Tobias Gerhold und Sebastian Goller zu Löschmeistern, Bettina Drießen zur Löschmeisterin, Kartin Egenolf, Selina Sperling und Sandra Knauf zur Feuerwehrfrau befördert. Selina Sperling, Sandra Knauf und Christopher Höhmann wurden als neue Mitglieder in der FW-Einsatzabteilung begrüßt und aufgenommen.

k-DSC07280

Der Verbandsvorsitzende des Kurhessisch-Waldeckschen Feuerwehrverbandes Heinz Bossmann hatte eine lange Liste aktiver- und Vereinsmitglieder für 25-jährige, 40-jährige und 50-jährige Vereinszugehörigkeit zu ehren: Gerd Kilian, Fritz Kerst, Otto Opfermann, Georg Potzkai, Wolfgang Schenkluhn, Erhard Wenzel, Günther Freudenstein, Marc Werner und Matthias Stöcker. Die Bandschnalle des BFV Kurhessen-Waldeck in Silber wurde für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst an Wilfried Werner verliehen. Die Bandschnalle in Bronce für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten Jens Schenkluhn, Sergij Drießen und Mirco Hofmann. Auch wurden  mit  dem Silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande  Jens Schenkluhn und Mirco Hofmann geehrt.

k-DSC07282

Der scheidende Vereinsvorsitzende Dieter Zimmermann erhielt ebenfalls etliche Geschenke zum Abschied. Die Gratulanten bezeichneten ihn als ein Urgestein der Feuerwehr sowie als Motor für die Partnerschaft zur Feuerwehr Floh.  40 Jahre Tätigkeit im Vorstand, davon viele Jahre als Jugendwart, Wehrführer und Vereinsvorsitzender sind ein Beleg dafür. Als Dank für sein Engagement für die Partnerschaft wurde Zimmermann zum Hauptbrandmeister ehrenhalber der Freiwilligen Feuerwehr Floh ernannt und erhielt die entsprechende Ehrenurkunde. Die Vorstandsmitglieder der eigenen Feuerwehr dankten ihm mit einer persönlichen Laudatio, sowie den  Gutschein für einen Urlaub im Thüringer Wald.

k-DSC07277

Zum Schluss der Jahreshauptversammlung folgte noch ein besonderer Paukenschlag. In Würdigung der besonderen Verdienste um die Feuerwehrpartnerschaft Floh-Seligenthal und Körle überreichte der Vorsitzende des KFV Schmalkalden-Meiningen Andreas Clemen die Urkunde  und Ehrennadel an folgende Männer der ersten Stunde :  Wilhelm Schild, Wilfried Werner, Dieter Zimmermann, Karl Goller und Heinrich Rohleder.

 

Die Jahreshauptversammlung wurde geschlossen um     22.30  Uhr.

 

 

 

                                

 

 

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Free Joomla Templates designed by Web Hosting Top